Aufgrund der fortgeschrittenen Stunde lässt der Ausschussvorsitzende darüber abstimmen, ob die Einwohnerfragestunde vorgezogen werden solle.

 

Abstimmungsergebnis:

einstimmig

 

 

Somit erfolgt die Einwohnerfragestunde nach TOP 9. Die übrigen Tagesordnungspunkte verschieben sich entsprechend.

 

 

Herr Dieter Böske erkundigt sich, ob die Konzeptvergabe für das Gewerbegrundstück in Holzhausen vom Tisch sei, wenn die Planungen im Flächennutzungsplan nicht weiterverfolgt werden. Des Weiteren weist er darauf hin, dass die Fläche in Holzhausen zwar nicht mehr auf der Planzeichnung des Flächennutzungsplanes zu finden sei, sie im Umweltbericht jedoch noch auftauche. Auch verweist er auf die ca. 170 ha Gewerbeflächen, die im neuen Flächennutzungsplan dargestellt werden und regt an, hierzu erst eine Entwicklung fortzuführen, bevor man in den Außenbereich plane. Bürgermeister Kater antwortet, dass die Konzeptvergabe weiterhin verfolgt werde, der Umweltbericht werde korrigiert.

 

Frau Kathrin Berndt bezieht sich auf TOP 5 und fragt an, warum der Antrag überhaupt noch besprochen wurde, wenn doch die Grundstücksgrößen schon längst bestimmt wurden. Zudem sei das Wasser auf den Grundstücken nun angeschlossen, allerdings bessert sich die Situation vor Ort nicht. Bürgermeister Kater hofft, dass sich die Situation bessere, wenn das Baugebiet endausgebaut sei. Dann seien die Eigentümer dazu verpflichtet, ihr jeweiliges Grundstück ordnungsgemäß zu entwässern. Die bisher entstandenen Schäden, die durch Wasserabfluss von Flächen der Stadt Vechta entstanden seien, werden durch die Stadt reguliert.